HU zu Berlin

  FU Berlin

  <xmlcity:berlin>

  Gesellschaft für Informatik

     

   
 

> Xinnovations

> XML-Tage

> SOA und Web Services

> XMIDX 2003

    - Call For Papers
    - Beiträge
    - Archiv der Beiträge
    - Programm
    - Teilnahmegebühren
    - Anfahrt
    - Hotels

    - Doktorandenworkshop
    - Semantic Web Infotag

> XSW

> SWEB 2004

> Doktorandenworkshop

> Semantic Web Infotag

> XML im E-Business
 
 
 

<Workshop> XML-Technologien für Middleware Middleware für XML-Anwendungen - XMIDX 2003

Am Folgetag des Workshops findet ein Doktorandenworkshop und ein Semantic Web Infotag statt.

Veranstalter

Der Workshop über XML-Technologien für Middleware, Middleware für XML-Anwendungen XMIDX 2003 wird von der Gesellschaft für Informatik (GI) Fachgruppe Multimedia und der GI Fachgruppe Datenbanksysteme an der Freien Universität Berlin in Zusammenarbeit mit der Humboldt-Universität zu Berlin veranstaltet. Er ist Teil des im regionalen Wachstumskern <xmlcity:berlin> geförderten BMBF Projekts XML Clearinghouse Berlin-Brandenburg.

Ziel des Workshops

Ziel des Workshops ist es, im Bereich Middleware und XML tätige Forscher und Entwickler aus dem deutschsprachigen Raum zum Ideen- und Meinungsaustausch zusammenzubringen. Der Workshop beschäftigt sich mit

  • der Verwendung von XML in Middleware für verteilte Anwendungen
  • Middleware für XML-Anwendungen
  • innovativen Konzepten und neuen Ansätzen für XML-Middleware

So sind Web-Services ein Beispiel für die Verwendung von XML in einem Middleware-Dienst zur Kommunikation. Zur Gestaltung von XML-Anwendungen sind wiederum Dienste notwendig, beispielsweise ein Persistenzdienst durch eine XML Datenbank. Schließlich gibt es weiterführende Ansätze, die beispielsweise ganze Systeme und die Verarbeitung darin auf XML und verwandte Standards stützen oder radikal neue Ideen umsetzen.

Relevante Themenbereiche für den Workshop sind unter anderem:

  • Web-Services und ihre Komposition
  • Kommunikations- und Koordinationsdienste mit XML
  • Nutzung von XML in neuen und innovativen Middleware-Konzepten
  • Agenten-basierte Systeme und XML
  • Modellierung von XML für Middleware
  • Verteilte XML Anwendungen
  • Spezielle Anwendungsdomänen wie Mobilität, E-Learning, Video-Conferencing, E-Commerce
  • Sicherheit und XML

Der Workshop wird in diese thematischen Schwerpunkte gegliedert sein, und neben Vorträgen auch Raum für Diskussionen bieten.

Einreichen von Beiträgen

Es gibt zwei Möglichkeiten zur Einreichung von Beiträgen. Neben den regulären Einreichungen, welche eigenständige Arbeiten in den genannten Bereichen präsentieren, können auch Kurzbeiträge eingereicht werden, die Forschungsideen, Positionen oder laufende Arbeiten kurz vorstellen. Einreichungen werden in deutscher und englischer Sprache akzeptiert. Der Beitrag darf nicht schon an anderer Stelle veröffentlicht sein oder zur Begutachtung vorliegen. Alle Einreichungen werden durch das Programmkomitee begutachtet.

Beiträge sind grundsätzlich im PDF-Format einzureichen (die Netdestillery bietet die Erstellung von PDF aus verschiedenen Formaten online kostenlos an). Bitte beachten Sie die Hinweise für Autoren der GI-Serie Lecture Notes in Informatics. Formatvorlagen für Word und LaTeX sind dort erhältlich. Für Word-Dokumente können Sie auch die Vorlage bei http://medien.informatik.uni-ulm.de/conferences/wman2002 verwenden. Volle Beiträge sollen bei Verwendung der Vorlagen den Umfang von 12 Seiten, Kurzbeiträge 6 Seiten nicht überschreiten.

Angenommene Beiträge werden im Rahmen der Serie GI - Lecture Notes in Informatics veröffentlicht.

Wichtige Termine

Frist für die Einreichung der Beiträge: 14. Oktober 2002
Benachrichtigung über Akzeptanz: 4. Dezember 2002
Einreichung der endgültigen Version: 23. Dezember 2002

Start der Anmeldung: 9. Dezember 2002
Workshop: 17. Februar 2003

Doktorandenworkshop 18. Februar 2003
Semantic Web Infotag 18. Februar 2003

Ort

Freie Universität Berlin
Institut für Informatik
Raum SR 005
Takustr. 9
14195 Berlin

Programmkomitee

Chairs: Rainer Eckstein, HU zu Berlin und Robert Tolksdorf, FU Berlin
Wolfgang Benn, TU Chemnitz
Stefan Fischer, TU Braunschweig
Johann-Christoph Freytag, HU zu Berlin
Kurt Geihs, TU Berlin
Christian Geuer-Pollmann, Uni Siegen
Andreas Heuer, Uni Rostock
Silvia Hollfelder, Fraunhofer IPSI, Darmstadt
Stefan Jablonski, Uni Erlangen-Nürnberg
Mario Jeckle, DaimlerChrysler Research and Technology, Ulm
Winfried Lamersdorf, Uni Hamburg
Frank Leymann, IBM Entwicklung, Böblingen
Klaus Meyer-Wegener, Uni Erlangen-Nürnberg
Erich Ortner, TU Darmstadt
Oli Kai Paulus, neofonie GmbH, Berlin
Alexander Schill, TU Dresden
Harald Schöning, Software AG, Darmstadt
Mareike Schoop, RWTH Aachen
Klaus Turowski, Universität Augsburg
Gottfried Vossen, Uni  Münster
Michael Weber, Uni Ulm
Hans-Peter Wiedling, FH Darmstadt

Kontakt

Bei Nachfragen zum Workshop wenden Sie sich bitte per e-Mail an XMIDXchair@xml-clearinghouse.de

 
         
       
 
Seite zuletzt geändert am: 11-Apr-2006 11:11:01 © XML Clearinghouse    Impressum
Haftungsausschluss