HU zu Berlin

  FU Berlin

     

      
  <xmlcity:berlin>    Gesellschaft für Informatik

  W3C Consortium

  IHK Berlin

     

   
 

> Xinnovations

> XML-Tage

  > XMLT 2007
  > XMLT 2006
  > BXML 2005
  > BXML 2004
  > BXML 2003

    - Call For Papers
    - Workshops
    - Programm
    - Teilnahmegebühren
    - Partner
    - Hotels
    - Restaurants
    - Anfahrt

    - Wirtschaftsforum


> SOA und Web Services

> XMIDX 2003

> XSW

> SWEB 2004

> Doktorandenworkshop

> Semantic Web Infotag

> XML im E-Business
 
 
 

<BXML 2003> Berliner XML Tage 2003

Partner


 

neofonie

Als überregional tätiger, in Berlin ansässiger Anbieter von Lösungen für innovative Informationsarchitekturen nutzt neofonie schon seit Jahren erfolgreich die Vorteile der XML-Technologie.

Auf der Basis unseres seit 1998 kontinuierlich wachsenden Portfolios an Dienstleistungen, Produkten und Komponenten bieten wir unseren Kunden punktgenaue Lösungen mit entscheidenden Vorteilen für ihre individuellen Herausforderungen -- beispielsweise in den Bereichen Asset/Knowledge/Content Management, Suche, Portale und EAI. Durch unsere konsequenten Forschungsaktivitäten sichern wir unseren Technologievorsprung und ersparen Ihnen unnötige Risiken.

neofonie ermöglicht Ihnen das Auffinden und Verteilen aller für das Unternehmen relevanten Informationen, sowie die zeitnahe und nutzerfreundliche Präsentation aller Unternehmensdaten Ihren Kunden und Partnern gegenüber. Unser ASP-Dienst :suchexpress demonstriert nur einen Bruchteil der Einsatzmöglichkeiten unserer Produkte :robot und :engine, indem er Ihnen erlaubt, mit wenigen Mausklicks eine flexibel konfigurierbare Suchfunktion für Ihre Website aufzusetzen. Unsere Content-Lösungen liefern täglich millionenfach mehr als aktuelle Nachrichten, und :engine hilft nicht nur bei der Partnersuche...

Weitere Infos: Olaf Brandes, Tel.: 030/24627-371


oracle

Oracle Corporation (Nasdaq: ORCL) ist weltweit der größte Anbieter für Unternehmenssoftware und zählt die größten und erfolgreichsten Unternehmen der Welt zu seinen Kunden. Bei einem Jahresumsatz von mehr als 9,7 Milliarden US-Dollar bietet das Unternehmen neben Datenbanken, Tools und Anwendungssoftware auch Beratung, Ausbildung und Support-Services.
Oracle hat seinen Hauptsitz in Redwood Shores, Kalifornien, und ist der erste Softwareanbieter, der über seine gesamte Produktlinie vollständig internetfähige Unternehmenssoftware entwickelt und einführt. Dazu gehören Datenbanken, Server, Unternehmensanwendungen sowie Entwicklungs- und Analysewerkzeuge.

Parallel zur Verbreitung der XML-Technologie im Markt hat sich Oracle seit einigen Jahren der Weiterentwicklung dieses Themas in seinen Produkten angenommen. Gerade in unternehmenskritischen Bereichen stehen XML-Dokumente jedoch nicht für sich alleine, vielmehr kommt es auf die Integration mit bestehenden Daten, Anwendungen und Technologien an.

Oracle setzt bei seiner Technologie auf Umsetzung der bestehenden Standards wie die des W3C. Gleichzeitig werden durch die enge Integration der XML-Technologie in die Produkte Insellösungen bewußt vermieden. So führen die Stärken der Oracle-Produkte kombiniert mit den Fähigkeiten von XML zu spürbaren Kosten- und Entwicklungsvorteilen.

Weitere Infos: oai_de@oracle.com, Tel.: 089/1430-1544


 

Microsoft Research

  Microsoft Research Cambridge
Microsoft is a registered trademark of Microsoft Corporation.

 

<xmlcity:berlin> e.V.

Der Verein <xmlcity:berlin> e. V. ist ein Zusammenschluss von Berliner IT-Unternehmen und Universitäten, die sich in verschiedenen Projekten auf XML-Technologien spezialisiert haben. Er entstand aus dem innovativen regionalen Wachstumskern "XML-Technologien". In dessen Rahmen werden verschiedene Projekte vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Er ist Anlaufstelle, Netzwerk und Sprachrohr für Anbieter und Nachfrager von XML-basierten Lösungen.

Im Zusammenwirken mit weiteren Kooperationspartnern aus Forschung und Entwicklung, Politik und Wirtschaft in Berlin & Brandenburg wird sowohl durch als auch für seine Mitglieder ein regionales Kompetenzzentrum für XML-Technologie gegründet und ausgebaut. Der Verein <xmlcity:berlin> e. V. ist hierbei Mittler und Schnittstelle zwischen den Vereinsmitgliedern sowie regierungsamtlichen Stellen - Bundes- und Landesregierung und Organen der Europäischen Union - und fungiert als Multiplikator in der Öffentlichkeit.

Weitere Infos: Kerstin Schüritz, Tel.: 030/2100-1407


brand eins

Fragen stellen, sich nicht mit schnellen Antworten zufrieden geben, nach den Hintergründen suchen und scheinbar Vertrautes auseinandernehmen und wieder neu zusammensetzen ? das ist unsere Philosophie. Unser Angebot ist der Perspektivwechsel, denn neue Sichtweisen sind entscheidend für eine Wirtschaft, in der Kreativität und Wissen die wichtigsten Produktionskräfte sind.
brand eins beschreibt den momentanen Wandel in Wirtschaft und Gesellschaft, den Übergang vom Informations- zum Wissenszeitalter.
"...Die Unternehmensgeschichte illustriert Mut und Risikobereitschaft, die eigenen Ideen umzusetzen. brand eins ist ein Musterbeispiel für die Möglichkeiten in der neuen Wirtschaft...", urteilen Leser über uns.
brand eins wurde 1999 von Gabriele Fischer gegründet und erscheint zehnmal jährlich. Seit 2001 firmiert die Gesellschaft als brand eins Medien AG, mit den Tochtergesellschaften brand eins Redaktion, brand eins Verlag und brand eins Wissen, die im vergangenen Jahr mit dem Magazin McK Wissen für McKinsey & Company ein neues Format ins Corporate Publishing eingeführt haben.
"brand eins ist das einzige Wirtschaftsmagazin, das ich nicht lesen muss, sondern lesen will", schrieb Martin Steppler, Geschäftsführer bei Aixcom. Das war unser Ziel: ein kompetentes Wirtschaftsmagazin, das auch Spaß macht, emotionalisiert, neue Sichtweisen vermittelt - in Inhalt und Form. Und das sich immer wieder wandelt.

Weitere Infos: Claudia Klemm, Tel.: 040/323316-78


MLP

Das Beraterunternehmen für Akademiker und anspruchsvolle Privatkunden

MLP hat als unabhängiger Finanzdienstleister ein Geschäftsmodell entwickelt, das auf einem Allfinanzkonzept für seine Zielgruppe basiert und einzigartig ist. Der Konzern integriert einen Makler für Finanzdienstleistungen, eine Bank inklusive Vermögensverwaltung, eine Lebensversicherung sowie einen Sachversicherer. Die Bank sowie die Lebens- und Sachversicherung agieren als Brokerplattformen. Sie entwickeln und veredeln Finanzlösungen und organisieren zugleich den Informationsaustausch mit den Kunden und Partnergesellschaften. Dabei werden aus Modulen, die von vielen verschiedenen leistungsstarken Gesellschaften zugeliefert oder selbst erstellt werden, individuell auf die Kundenbedürfnisse ausgerichtete, maßgeschneiderte Finanzlösungen kreiert. So können die derzeit rund 3.000 speziell und umfangreich ausgebildeten Berater auf die Bedürfnisse des jeweiligen Kunden mit zugeschnittenen Finanzkonzepten eingehen. Durch diese Plattformstrategie werden für die Kunden Preis-Leistungs-Vorteile generiert und dem Kunden einzigartige Serviceleistungen erbracht.

Weitere Infos: Frank Wenzel, Tel.: 030/246369-17


softeyes

Das Dresdner Unternehmen Softeyes wurde im Jahre 1998 durch Jörg Wittenberger als Privatunternehmen gegründet. Softeyes entwickelt und pflegt das fiXml-System. Wir bieten Beratung und Schulung sowie Dienstleistungen in den Bereichen Netzwerksicherheit und Dokumentenmanagement bis hin zu schlüsselfertigen Komplettlösungen.

fiXml hat eine dezentrale, auf Mehrheitsentscheid basierende Organisation. Sein formal nicht korrumpierbares Schema der Rechtevergabe macht es inbesondere für die Kommunikation verbindlicher, auf Fälschung sehr sensibel reagierende Informationen geeignet. Selbstverständlich lassen sich mit fiXml auch anonyme und geheime Prozesse verschiedenster Sicherheitsgrade realisieren.

Die auf XML-Reprsentation fokusierte Version des Kerns von fiXml ist als "Askemos" frei verfügbar und garantiert so Verifikation, Rechtssicherheit und Kontinuität.

Weitere Infos: Joerg Wittenberger, Tel: 0351/7969947


interchange GmbH

Die interchange GmbH entwickelt intelligente und effiziente Lösungen für den elektronischen Datenaustausch. Mit ihrem Produkt SICO (SImple COmmunication) ermöglicht interchange allen Unternehmen - unabhängig von deren Größe und dem eingesetzten Warenwirtschaftssystem - gleichberechtigt auf elektronischem Wege Dokumente auszutauschen.

SICO ermöglicht mit seiner Version SICOcorporate die automatische Integration aller elektronisch übermittelten Dokumente in betriebswirtschaftliche Softwarelösungen.

Für KMU, die keine betriebswirtschaftliche Software einsetzen, entwickelte interchange SICOoffice. Diese Unternehmen werden erstmals in die Lage versetzt, gleichberechtigt am elektronischen Datenaustausch teilzunehmen.

Ziel der interchange ist es, mittelständischen Unternehmen hochwertige und preiswerte Lösungen zum elektronischen Datenaustausch zu bieten. Damit werden Ressourcen von betriebswirtschaftlichen Softwarelösungen besser genutzt. Unternehmen erhalten somit einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil.

Weitere Infos: Angela Kästner, Tel: 030/446851-50, Fax: 030/446851-15


secunet

secunet Security Networks AG ist ein führender europäischer Dienstleister auf dem Gebiet hochkomplexer IT-Sicherheitssysteme. Das Unternehmen bietet mit 180 Mitarbeitern die komplette Leistungsbandbreite der IT-Security auf höchstem Niveau an. Kunden erhalten Beratung, Implementierung, Schulung und Service aus einer Hand, insbesondere mit Blick auf Public-Key- Infrastrukturen (PKI), Virtual Private Networks (VPN) und Security Management.

Weitere Infos: Frank Rustemeyer, Tel: 030/399782-26


Projektron GmbH

Projektron konzentriert sich auf die Entwicklung der webbasierten Projektmanagement-Software Projektron BCS. Die Leitlinie der Entwicklung ist: "Anwenderfreundliche Software mit moderner Technologie." Firma und Produkt wurden mehrfach ausgezeichnet.
Zielgruppe sind IT-Firmen und IT-Abteilungen. Realisiert wurde Projektron BCS auf Basis von Java und XML. Insbesondere steuert eine XML-Datei die Anwendungsoberfläche von Projektron BCS.
Bei der Weiterentwicklung von Projektron BCS werden XML-Technologien eine wichtige Rolle spielen: als nächstes ist die Entwicklung eines XML-Schemas für den Austausch von Projektdaten geplant.

Weitere Infos: Claudia Kedor, Tel: 030/612013-98, Fax: 030/612013-99

 
         
       
 
Seite zuletzt geändert am: 11-Apr-2006 11:11:46 © XML Clearinghouse    Impressum
Haftungsausschluss