FU Berlin

<xmlcity:berlin>

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Wachstumskerne

   
   
 

> Über das XML Clearinghouse
> Ansprechpartner
 

XML in Berlin und Brandenburg
> Firmen
> Forschungsvorhaben
> Lehrveranstaltungen
> Stellenangebote
 

Veranstaltungen des XML Clearinghouses
> XML Kolloquium
> Workshops
> Konferenzen
> Infotage
 

XML im deutsch-sprachigen Raum
> XML Veranstaltungen
> Standards und Entwicklungen
> Fördermöglichkeiten
> XML Reports
 

XML News
> Deutschsprachig
> Englischsprachig
> Semantic Web
> E-Business
> News einstellen
 

Online-Zertifikate
> XML-Grundlagen
> Electronic Business
> Semantic Web
 

Testlabor
> Ontology Reviewing System
 
 
 

Extensible HyperText Markup Language (XHTML)

Status: W3C Recommendation vom 26.01.2000
Version: 1.0
Homepage: http://www.w3.org/TR/xhtml1
Verfasser: W3C

XHTML ist eine Neuformulierung des HTML 4.0 Standards als XML 1.0 Anwendung. Dazu wurden entsprechend den möglichen HTML4.0-Dokumenten 3 DTD's geschaffen, an die sich ein gültiges XHTML-Dokument halten muss ( XHTML-1.0-Strict, XHTML-1.0-Transitional und XHTML-1.0-Frameset).

Die Verwendung von XHTML macht aus verschiedenen Gründen Sinn: Es ist (theoretisch) möglich, die Syntax von XHTML einfach zu erweitern. Ausserdem hat man mit Hilfe von Namensräumen die Möglichkeit, andere XML-Anwendungen in XHTML einzubetten und umgekehrt. Ein weiterer Vorteil ist, die einfache Verarbeitung von XHTML-Dokumenten durch Programmiersprachen, Skriptsprachen und Stylesheet-Sprachen, die XML-Dokumente verarbeiten können. Nicht zuletzt kann man XHTML-Dokumente mit allen gängigen XML-Tools bearbeiten.

Es ließ sich bei der Definition von XHTML nicht verhindern, dass es einige Unterschiede im Vergleich zu HTML gibt. Diese Unterschiede beruhen auf der Tatsache, das alle XML-Dokumente gewissen Regeln unterliegen, an die sich auch XHTML-Dokumente halten müssen. In der folgenden Liste sind die wichtigsten Änderungen von XHTML im Vergleich zu HTML aufgelistet:

  • Am Beginn eines XHTML-Dokumentes muss eine XML-Deklaration stehen (<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>).
  • XHTML-Dokumente müssen wie alle XML-Dokumente wohlgeformt sein. Unter anderem muss es zu jedem öffnenden Tag auch ein schliessendes Tag geben und die Elemente dürfen sich nicht überlappen.
  • Alle Element- und Attributnamen müssen klein geschrieben werden.
  • Die Werte von Attributen müssen in Anführungszeichen stehen.

Eine sehr gute deutsche Einführung in XHTML kann man im SELFHTML-Tutorial finden.

Beispiel eines XHTML-Dokumentes

<?xml version="1.0" encoding="iso-8859-1"?>

<!DOCTYPE html PUBLIC "-//W3C//DTD XHTML 1.0 Strict//EN" "xhtml1-strict.dtd">

<html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml">

  <head>

    <title>Eine kleine XHTML-Seite</title>

  </head>

  <body>

    <h1>Das ist eine Überschrift</h1>

    <p>Wie man sieht hat der Absatz auch ein schliessendes Tag.</p>

    Aber auch leere Elemente, wie zum Beispiel ein Bild müssen am Ende 

    geschlossen werden. Ausserdem kann man erkennen, das die Attribute

    in Anführungszeichen stehen.

    <img src="logo.gif" alt="unser Logo" />

  </body>

</html>


 
         
       
 
  Seite zuletzt geändert am: 11-Apr-2006 11:11:43
Webadmin: wwwadmin@xml-Clearinghouse.de
© XML Clearinghouse   Impressum
Haftungsausschluss