FU Berlin

<xmlcity:berlin>

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Wachstumskerne

   
   
 

> Über das XML Clearinghouse
> Ansprechpartner
 

XML in Berlin und Brandenburg
> Firmen
> Forschungsvorhaben
> Lehrveranstaltungen
> Stellenangebote
 

Veranstaltungen des XML Clearinghouses
> XML Kolloquium
> Workshops
> Konferenzen
> Infotage
 

XML im deutsch-sprachigen Raum
> XML Veranstaltungen
> Standards und Entwicklungen
> Fördermöglichkeiten
> XML Reports
 

XML News
> Deutschsprachig
> Englischsprachig
> Semantic Web
> E-Business
> News einstellen
 

Online-Zertifikate
> XML-Grundlagen
> Electronic Business
> Semantic Web
 

Testlabor
> Ontology Reviewing System
 
 
 

Kolloquium "Semantic Web und Knowledge Management"

Datum: 16.12.2002, 15:00
Vortragende(r): Christian Fillies (Semtation GmbH)
Ort: Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Informatik, Adlershof, Rudower Chaussee 25, 12489 Berlin, Raum 4.101
Abstract: Für viele Beteiligte in der Knowledge Management Community ist Knowledge Management primär eine organisatorische bzw. soziale Aufgabe zu deren Bewältigung technische Lösungen nur wenig beitragen können. Das W3C hat im Bereich Semantisches Web viele Fortschritte gemacht, die es bereits heute ermöglichen den Übergang von nur in Textform vorhandenem Wissen in formales Wissen mit wenig Aufwand zu vollziehen. W3Cs Lösungsansatz basiert auf dem Resource Description Framework (RDF) Standard zur Repräsentation von Metadaten. Das Semantic Web ist die Vision zu einem Dokument soviel Metainformation über seinen Inhalt hinzuzufügen, dass man maschinell oder manuell leicht feststellen kann, ob es relevant für die aktuelle Fragestellung ist. Grundvoraussetzung dafür ist, dass die Metainformationen mit Hilfe von konsistenten, abgestimmten und allgemein verständlichen Ontologien gebildet werden. Oft genannte Einwände, die wir hier entkräften wollen, sind: "RDF ist ein Overkill, wenn ich nur meine Dokumente finden will" und "Semantic Web ist Künstliche Intelligenz (KI) und wir wollen nichts mit KI zu tun haben".
Im Folgenden zeigen wir anhand der drei Applikationen SemanticMinerTM, SemTalk Search und TAP auf, welcher Nutzen im Knowledge Management schon jetzt aus Semantic Web Technologie gezogen werden kann, ohne dass dazu jedes einzelne Dokument in RDF abgebildet werden muss.
Vortragsfolien: KolloqFillies161202.pdf

 
         
       
 
  Seite zuletzt geändert am: 11-Apr-2006 11:11:22
Webadmin: wwwadmin@xml-Clearinghouse.de
© XML Clearinghouse   Impressum
Haftungsausschluss