FU Berlin

<xmlcity:berlin>

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Wachstumskerne

   
   
 

> Über das XML Clearinghouse
> Ansprechpartner
 

XML in Berlin und Brandenburg
> Firmen
> Forschungsvorhaben
> Lehrveranstaltungen
> Stellenangebote
 

Veranstaltungen des XML Clearinghouses
> XML Kolloquium
> Workshops
> Konferenzen
> Infotage
 

XML im deutsch-sprachigen Raum
> XML Veranstaltungen
> Standards und Entwicklungen
> Fördermöglichkeiten
> XML Reports
 

XML News
> Deutschsprachig
> Englischsprachig
> Semantic Web
> E-Business
> News einstellen
 

Online-Zertifikate
> XML-Grundlagen
> Electronic Business
> Semantic Web
 

Testlabor
> Ontology Reviewing System
 
 
 

Über das XML Clearinghouse

 

Inzwischen sind die Entwicklungen im Bereich der XML-Sprachen so weit fortgeschritten, dass Anwender sie kaum mehr überblicken können. Aus diesem Grund haben Informatiker der Freien Universität Berlin im Jahr 2003 mit Kollegen der Humboldt-Universität das „XML-Clearinghouse“ gegründet – und sorgen damit für einen klaren Durchblick in der Fülle des neuen Technologieangebotes. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat das Projekt mit knapp 130.000 Euro gefördert. Jetzt haben die Informatiker der Freien Universität (FU) um Prof. Dr. Robert Tolksdorf eine Verlängerung des Projektes im Rahmen des BMBF-Programms „Innovative Regionale Wachstumskerne“ genehmigt bekommen und erhalten für weitere drei Jahre eine Fördersumme von insgesamt knapp 430.000 Euro. Das Projekt ist Teil des Wachstumskerns <xmlcity:berlin>, einem Bündnis von zehn Firmen aus Berlin-Brandenburg, der Freien Universität Berlin und der Universität Potsdam. Die Projektmitglieder erstellen gemeinsam XML-basierte Anwendungen, Dienstleistungen und Produkte.

Mit der Weiterentwicklung des XML-Clearinghouse führen die FU-Informatiker in Berlin und Brandenburg einen Wissenstransfer zu XML-Technologien als eine öffentlich zugängliche Dienstleistung durch. Dafür beobachten und vermitteln sie die Entwicklungen verschiedener XML-Technologien und deren Anwendungen. Das Internetportal www.xml-clearinghouse.de informiert Interessierte über aktuelle XML-News. Dort gibt es auch einen Kalender mit Verweisen auf XML-bezogene Veranstaltungen im deutschsprachigen Raum (Konferenzen, Workshops, Messen etc.), eine XML-Online-Schulung und Regionalinformationen mit systematischen Angaben zu XML-Forschungsvorhaben in der Region Berlin-Brandenburg, zu Anbietern von XML-Produkten und -Dienstleistungen sowie zu XML-Lehrveranstaltungen an verschiedenen Hochschulen. Im XML-Clearinghouse entwickeln Wissenschaftler und Vertreter aus der Wirtschaft gemeinsame Aktivitäten. Die Projektgruppe arbeitet intensiv mit regionalen Netzwerken wie der Technologie-Initiative XML des Berliner Senats für Wirtschaft, Arbeit und Frauen zusammen und kooperiert darüber hinaus auch mit nationalen und internationalen Netzwerken wie dem Programm „Internet-Ökonomie“ des BMBF oder dem Exzellenznetzwerk der Europäischen Union „KnowledgeWeb – Realizing the Semantic Web“.

Das Projekt XML-Clearinghouse wird von der Arbeitsgruppe „Netzbasierte Informationssysteme“ am Institut für Informatik der Freien Universität Berlin durchgeführt. Unter der Leitung von Prof. Dr. Robert Tolksdorf arbeitet die Gruppe in verschiedenen drittmittelgeförderten nationalen und internationalen Projekten in den Bereichen XML-Technologien und Semantic Web.

Das XML Clearinghouse wurde bis November 2004 geinsam mit den Kollegen Dr. Rainer Eckstein und Dipl. Inf. Ralf Heese der Lehr und Forschungseinheit "Datenbanken und Informationssysteme" an der Humboldt Universität zu Berlin betrieben.







 
         
       
 
  Seite zuletzt geändert am: 11-Apr-2006 11:11:41
Webadmin: wwwadmin@xml-Clearinghouse.de
© XML Clearinghouse   Impressum
Haftungsausschluss